Landschaft XVI.

1.000,00

DETAILS ZUM PRODUKT
    • BILDERRAHMEN: Spanischer Doppelrahmen; klassische Handverarbeitung; rote Grundierung; Innere Leiste-Pink, hochglanz
    • KÜNSTLER: Szabó Béla (1950-2005, Mikóújfalu)
    • JAHR: 1995
    • TITEL: Landschaft XVI.
    • TECHNIK: Öl-Leinen
    • BILDMASS: 63,5 cm x 41,5 cm
    • AUSSENMASS: 81,5 cm x 59,5 cm
    • TYP: Unikat (single piece)
Haben Sie Fragen zu diesem Produkt? Möchten Sie mehr erfahren? Kontaktieren Sie uns noch heute! E-Mail: agi@horvath-lukacs.hu
Kategorien: ,

Geburtsjahr: 1950
Geburtsort: Mikóújfalu
Nationalität: Rumänisch

Studium
1974-78 Ion Andreescu Hochschule für bildenden Kunst

Meister
Nica Ioachim

Preise und Anerkennungen
1990 Soros-Stipendium
1996 Preis der privater Kunstsammler Ungarn
Preis der Galerie Horvath & Lukacs

Stilrichtung
Expressive Landschaften, Licht und Himmelerscheinungen und Zustände, Raum-Tiefe und Unendlichkeit

Er wurde am 3. Oktober 1950 in Mikóújfalva geboren (Rumänien). 1978 schloss er sein
Studium an der „Ion Andreescu” Hochschule der bildenden Künste Klausenburg ab. Nach
Abschluss des Studiums lebt er aus grafischen Arbeiten und erstellt Kupferstiche. 1978 nahm
er an einer Fotoausstellung in Kolozsvár in der Korunk Galerie teil. Später wird er Mitglied
des Rumänischen Vereins für bildende Kunst. Kontinuierlich eröffnen nationale und
internationale Einzel- und Gruppenausstellungen mit seinen Werken die Pforte. Parallel
fertigt er monumentale Holzgeschnitzte Skulpturen für die Kirche an (Gyergyóremete,
Gyímesközéplok). 1979 war er eine eigenständige Grafikausstellung in der Kunstgalerie von
Csíkszereda. Zwischen 1978-86, Harghita Grafschaft jährliche Ausstellungen, Csíkszereda.
Zwischen 1979 und 1984 besuchte er die regionale Grafikausstellung in Bukarest. 1983
besuchte er eine zeitgenössische rumänische Grafikausstellung in Ferrara. Er zog 1989 mit
seiner Familie nach Sopron in Ungarn. 1989 wurde er Mitglied der Ungarischen
Künstlervereinigung. In Ungarn spezialisiert er sich in erster Linie auf Ölgemälde.
Einzelausstellungen folgen: Fertőd, Nagycenk (Galerie Horvath & Lukacs), Sopron. Jährliche
Teilnahme an der traditionellen Herbstvernissage in Sopron. Im Jahr 1996 besuchte er die
Ausstellung „Die Stadt der Loyalität“ und wurde mit dem Preis der privaten Sammler
ausgezeichnet. 1997 nahm er an der Nationalausstellung des Sarródi Nationalparks teil. In
2002 erhielt er für sein Kunstaktivität und Werke den Preis der Stadt Sopron. Ebenso in 2002
erschafft er seine Porträt-Serie „Siebenbürger Landesherren“, welches in Ungarn und
international mehrfach ausgestellt wurde. Aus der Serie ist ein Buch entstanden: Elek Csetri
und Béla Szabó: Porträt-Galerie der Siebenbürger Landesherren (Művelődés Verlag,
Klausenburg, 2003.). Die Széchenyi István Volksschule eröffnet im Jahr 2006 in Nagycenk ein Jahr
nach seinem Tod eine Postumus Ausstellung in Erinnerung an seinen unvergesslichen sechs
Jahre lang in den Diensten der Schule arbeitenden Zeichenlehrer. Seine Malerei beschäftigt sich
mit dem unendlichen Konzept von Raum – Tiefe, plastischer Lösung und Design.

Die Galerie Horváth & Lukács verpflichtet sich der Bereitstellung spezieller, überdurchschnittlicher Bilderrahmen für ihre Werke. Die Galerie strebt nach perfekter Harmonie zwischen dem Bilderrahmen und Kunstwerk. Somit folgt der Bilderrahmen dieses Produkts auch der besonderen Farbschemata des Bildes und schafft eine echte Einheit.

Wir bestätigen die Echtheit mit einem Horváth & Lukács-Zertifikat und fügen es Ihrer Bestellung bei.